Kosten

Zeit

Wenn Sie Ihr Kind in einer Elterninitiative betreuen lassen wollen, ist das finanziell gesehen einem städtischen Hort sehr ähnlich.Neben der Möglichkeit, sich vielfältig und aktiv einzubringen, haben Sie bei uns auch den Vorteil, in vielen wichtigen Angelegenheiten das Vorgehen mitzubestimmen. So kann man als Eltern beispielsweise Einfluss auf den Tagesablauf oder die Essensauswahl nehmen, aber auch Input für die pädagogische Konzeption geben (u.v.m.).

2014-05-24 15.37.20Ämter

Neben den Vorstandsämtern gibt es viele andere Ämter , von denen jede Familie nach eigenen Präferenzen mindestens eines übernimmt. Bei einigen Aufgaben haben wir uns jedoch entschieden, einen externen Dienstleister zu beauftragen. So haben wir unsere Putztätigkeiten zu einem überwiegenden Teil ausgelagert. Nur an einzelnen, sogenannten Aktiv-Tagen (2-3 Tage pro Jahr) helfen wechselweise alle Eltern bei der Reinigung der Räumlichkeiten und erledigen kleinere Einkäufe

Versammlungen

Pädagogische Elternabende finden in der Regel zweimal im Jahr statt, ebenso die Eltern- und die Mitgliederversammlungen. Die Teilnahme ist verbindlich.

Geld

Die Schulpiraten werden nach BayKiBiG, EKI und EKI Plus gefördert. Die monatlichen Elternentgelte bemessen sich ab dem 01.09.2019 nach der jeweils gültigen Elternentgelttabelle der Landeshauptstadt München und betragen somit (einkommensabhängig) bis zu maximal:

Buchungszeit 3-4 Std: 98€

Buchungszeit 4-5 Std: 109€

Buchungszeit 5-6 Std.: 121€

Buchungszeit über 6 Std.: 133€

in der Ferienzeit: 9 Std.: 133€

Durch Geschwisterermäßigung kann das Entgelt weiter reduziert werden. Weitere Infos dazu hier

Das monatliche Essensgeld beläuft sich ja nach gebuchter Betreuungszeit auf maximal 90€ pro Monat. Die Schulpiraten erheben aktuell einen monatlichen Vereinsbeitrag von 5€. Je nach Kostenaufwand des Vereins kann dieser jedoch angepaßt werden.

Kaution (einmalig)

  • 250 € für das erste Kind,
  • 125 € für jedes weitere Kind

Die Kaution wird in der Regel bei Austritt wieder zurückerstattet.